Projekt Naturlehrpfad

Waldweg

Waldweg

Bereits im Herbst 2007 begannen wir mit den Vorbereitungen für dieses Projekt. Zusammen mit den Schülern des BVJ überlegten wir zunächst, wie ein solcher Lehrpfad aussehen könnte. Dazu unternahmen wir mit den Schülern Exkursionen zu ähnlichen Naturlehrpfaden, um uns erste Ideen zu holen.
Zeitgleich fanden Gespräche mit zuständigen Behörden, der Stadt Mittweida und dem Wegewart Herrn Starke statt.
Bei der Umsetzung unterstützten uns die Jugendlichen aus der Ausbildung der Gewerke Holz und Garten. Es wurden die vom BVJ entworfenen Schilder mit der CNC-Maschine hergestellt und vom BVJ zusammengebaut und am Lehrpfad aufgestellt. Die Auszubildenden zum Gartenbauwerker bestückten im Frühjahr 2009 das „Insektenhotel“.

Insektenhotel

Insektenhotel

Kleinere Arbeiten im ersten Bauabschnitt mussten noch bis zum Frühjahr 2010 durchgeführt werden. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zu unserem Tag der offenen Tür am 05.05.2010 und verfolgten mit, wie Schüler unserer Schule das „grüne Band“ zum Lehrpfad durchschnitten und ihn so offiziell für die Öffentlichkeit freigaben.

Seit dieser Zeit können sich nicht nur Wanderer und Spaziergänger am neuen Lehrpfad erfreuen, auch wir haben nun die Möglichkeit den Unterricht interessanter zu gestalten, indem wir den Lehrpfad als „grünes Klassenzimmer“ nutzen.

Herr Dr. Starke, der Mittweidaer Wegewart, der uns bei der Planung immer helfend zur Seite stand, zeigte sich sehr begeistert von der Umsetzung und versprach uns auch weiterhin bei diesem Projekt zu unterstützen.

Mit den Instandhaltungsarbeiten und den geplanten Erweiterungen werden sich auch in den kommenden Jahren zahlreiche SchülerInnen und Auszubildende in das Projekt Naturlehrpfad einbringen können.

Damit haben die beteiligten Schülerinnen und Schüler unserer Schule und die Auszubildenden des vfb eine neue, kleine Attraktion in Mittweida geschaffen. Und wir hoffen, dass sich viele Wanderer und Spaziergänger noch lange daran erfreuen und unsere Schülerinnen und Schüler viele neue Lernerfahrungen machen können.

Einweihung des Naturlehrpfades zum Tag der offenen Tür 2010

Seit August 2011 steht uns nun mit dem Projekt Bürgerarbeit ein weiterer Mitstreiter bei der Instandhaltung und Weiterentwicklung unseres Naturlehrpfades zur Verfügung. Neben der Pflege der Wege und Schilder entstehen neue Nistkästen für Vögel, Schlafpätze für Fledermäuse oder auch Futterstationen für Eichhörnchen und Vögel. Im Schaukasten unserer Schule hat unser Bürgerarbeiter verschiedene Nistkästen und die „dazugehörigen Bewohner“ ausgestellt.

In den Wintermonaten 2013/2014 wurden noch einmal neue Ideen entwickelt, in welcher Form der Naturlehrpfad erweitert werden kann, um so seine Attraktivität weiter zu erhöhen.

Nistkasten

Durch Vandalismus zerstörter Nistkasten.

Bank

Geplante Erneuerung von Bänken auf dem Lehrpfad.

Leider sind immer wieder Ausbesserungen aufgrund Vandalismus durchzuführen. Dies verhindert bzw. vertagt natürlich die Umsetzung neuer Ideen. Dennoch wurden einige alte und durch Verwitterung zerstörte Sitzgelegenheiten erneuert. So oder ähnlich (rechtes Bild) sahen die Bänke noch vor einiger Zeit aus. Doch dies hat sich bereits geändert und die ersten Bänke erstrahlen nun im neuen Glanz. Es wird sicherlich noch einige Tage dauern, bis auch die letzten erneuert sind. Mit der Fertigstellung wird der Naturlehrpfad wieder etwas attraktiver geworden sein und lädt dann Wanderer und Kindergartengruppen, die den Lehrpfad recht häufig nutzen, zum Verweilen ein.

DSC07097_klein

Neue Bänke entstehen…

DSC07095_klein

…und sie sehen echt toll aus.

 

 

 

 

 

 

DSC07109 _klein

Nun sind die Bänke fertig. Wir finden, sie sind eine echte Bereicherung für den Naturlehrpfad.

DSC07108_klein

Wir laden alle Besucher ein, sich zu setzen, inne zu halten und die Natur zu genießen.

 

 

 

 

 

 

Die Instandhaltung und Weiterentwicklung unseres Naturlehrpfades wurde im Zeitraum vom 01.08.2011 bis Ende Juli 2014 im Rahmen des Projektes Bürgerarbeit durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den “Europäischen Sozialfonds” gefördert:

logo.gif;jsessionid=77B1383D89BDEBF896D7882BC99BD85Alogo__esflogo__eu__rechts